Aktuelles

Erlass „Ausbildung und Prüfung in den Pflegeberufen – Ausländerinnen und Ausländer mit ungeklärten Identitäten“ erschienen

Dass zahlreiche Geflüchtete nicht über die Identitätsnachweise verfügen, die für die Aufnahme einer Tätigkeit nach einer Ausbildung in den Pflegeberufen notwendig sind, hat in der Vergangenheit zahlreiche Akteurinnen und Akteure vor große Herausforderungen gestellt.

Dass zahlreiche Geflüchtete nicht über die Identitätsnachweise verfügen, die für die Aufnahme einer Tätigkeit nach einer Ausbildung in den Pflegeberufen notwendig sind, hat in der Vergangenheit zahlreiche Akteurinnen und Akteure vor große Herausforderungen gestellt und zu einigen Anfragen in der Koordinierungsstelle geführt. Umso mehr ist zu begrüßen, dass der am 19. Februar 2019 herausgegebene Erlass des Landes NRW (AZ PA.1140/0010) diese Thematik aufgreift und auch den Personen den Zugang zu Ausbildung, Prüfung und beruflicher Tätigkeit in den Pflegeberufen vollständig und in nichtdiskriminierender Weise ermöglicht, deren Identität rechtlich nicht abschließend geklärt und behördlich bestätigt ist. Den Erlass finden Sie hier.